Home Bewerben Fremdsprachen aufgepasst Voraussetzungen Impressum | AGB
  Jobben als Blogger

Das Blogger-Dasein ist wohl eines jener lebendigen Märchen, wie sie nur das World Wide Web schreiben konnte: Was noch vor einigen Jahren belächelt wurde, ist heute zur Lieblingsbeschäftigung tausender Menschen geworden. Und nicht nur das - mit dem Posten eigener Beiträge im Blog lässt sich mitunter sogar Geld verdienen. Um zu Spitzenverdienern zu zählen, ist mit Sicherheit nicht nur eine Menge Arbeit, sondern auch das nötige Talent entscheidend. Wir zeigen, was der Job als Blogger auch Durchschnitts-Schreibern bringen kann...

Aufgaben und Tätigkeiten: Das macht den Job aus

Blogger schreiben meist über das, was sie selbst spannend und interessant finden. Wer etwas zu erzählen hat kann deshalb leicht ein eigenes Blog erstellen - und es regelmäßig mit Neugikeiten "füttern". Dabei gibt es ganz unterschiedliche Herangehensweisen, die alle ihre Berechtigung haben: Viele Blogger widmen sich beliebten Themen wie Fashion - vom täglich fotografierten Streetstyle bis zu den Prêt-`1-Porter-Schauen in Paris. Auch Technikblogs, Blogs rund um Schule und Lernen oder IT-Blogs erfreuen sich großen Zulaufs. Darüber hinaus gibt es jedoch auch zahlreiche Blogger, die einen ganz persönlichen Ausgangspunkt wählen - und über alle Themen und Dinge berichten, die ihnen gerade auf dem Herzen liegen. Wer mit seinem Blog Geld verdienen möchte, der muss sich neben dem eigentlichen Schreiben auch mit anderen Maßnahmen beschäftigen: Das Einbauen bezahlter Links beispielsweise, oder das Ansprechen potentieller Werbepartner. Ebenso wichtig ist die Kommunikation mit den Bloglesern - unumgänglich für alle, die eine Stammleserschaft begeistern und halten möchten.

Voraussetzungen und Fähigkeiten: Das sollte man als Blogger mitbringen

Etwas zu erzählen haben und dies auch schriftlich ausdrücken können - hiermit sind bereits die wichtigsten Blogger-Eigenschaften umrissen. Kontinuität und eine gewisse Portion Selbstdisziplin gehören ebenfalls dazu, wenn das Blog erfolgreich werden soll. Ein ausgeprägter Sinn für Trends ist ebenfalls nicht verkehrt - wer auf der Höhe der Zeit liegt, findet immer Leser für seine Themen. Recherchefähigkeiten und Basiskenntnisse im Umgang mit den jeweiligen Blogger-Programmen sind ebenfalls obligatorisch.

Verdienstmöglichkeiten: Das bringt der Job

Eine pauschale Antwort auf die Verdienstmöglichkeiten eines Bloggers ist nahezu unmöglich. Zwischen wenigen Euro Gewinn bis hin zu mehreren Tausend Euro Gewinn im Monat ist alles möglich. Und: Selbst erfahrene Spitzenblogger, die ihr Blog quasi in Vollzeit betreiben, haben von Monat zu Monat unterschiedlich hohe Einnahmen. Sinnvoll ist es daher, auf verschiedene Maßnahmen zu setzen: Auch Anfänger ohne eigenes Blog können bezahlte Beiträge für andere, große Blogs schreiben. Hierbei kann entweder eine Pauschale oder ein erfolgsabhängiger Betrag bezahlt werden, beispielsweise nach erfolgten Zugriffen auf den Artikel. Der Einbau von Werbung ins eigene Blog ist ebenfalls eine wichtige Geldeinnahmequelle - entweder über einen Vermittler oder aber direkt beim Anbieter. Letzteres eignet sich jedoch nur für Blogs, die bereits einen gewissen Erfolg nachweisen können. In den Text eingebaute Links zu Marketingpartnern, sogenanntes Affiliate Marketing, sowie bezahlte Links für fortgeschrittene Blogger ergänzen die Verdienstmöglichkeiten. Wer als Blogger Geld verdienen möchte, sollte sich deshalb auf unregelmäßiges Geld einstellen: Hier kommt es in erster Linie auf die Besucherzahl an, sowohl des Blogs selbst als auch der Links von Werbepartnern, die oftmals per Klick bezahlt werden - und die können von Tag zu Tag, von Monat zu Monat variieren.