Home Bewerben Fremdsprachen aufgepasst Voraussetzungen Impressum | AGB
  Praktikum

Wieso das Praktikum auf unserer Seite für Nebenjobs zu finden ist? Zugegeben: Juristisch betrachtet ist das Praktikum klar abzugrenzen vom Arbeitsverhältnis. Denn während dort ein Vertrag die geschuldete Leistung regelt, sind PraktikantInnen alles andere als gewöhnliche Arbeitskräfte.

Ganz im Gegenteil! Der Definition nach dient ein Praktikum der Aneignung praktischer Fähigkeiten - der Name verrät es bereits -, beispielsweise als Vorbereitung auf einen bestimmten Beruf oder zur Orientierung. Das Lernen soll hier also eindeutig im Vordergrund stehen. Deshalb sollten Praktikantinnen und Praktikanten ganz besonders vorsichtig sein bei der Wahl einer passenden Praktikumsstelle: Immer noch viel zu häufig nutzen Arbeitgeber Praktikanten als billige Arbeitskraft aus. Wer den Eindruck hat, dass er für lau schuftet statt etwas hinzuzulernen, der sollte sich dringend rechtliche Beratung einholen. Oder besser gleich eine Praktikumsstelle suchen, bei der ein Praktikumsvertrag alle Rechten und Pflichten regelt - fair, versteht sich.

Selbstverständlich muss man das Praktikum nicht von vorneherein kritisch sagen. Schließlich machen sorgfältig gewählte Praktika durchaus Sinn. In vielen Branchen gehören sie sogar eindeutig zur Berufsausbildung dazu - in Studiengänge wie Tourismusmanagement, Journalismus oder Sozialpädagogik beispielsweise gehören praktische Lerneinheiten fast immer dazu. Einige verlangen sogar, dass Studienbewerber vor Semesterbeginn entsprechende Erfahrungen in Form von Praktika nachweisen können. Und nicht zuletzt bieten Praktika auch eine tolle Orientierungsmöglichkeit, beispielsweise in der Zeit zwischen Schulabschluss und Ausbildung bzw. Studium.